Verkauf von Mischgebietsflächen an Bauträger und Investoren

Die Gemeinde Weilerswist ermöglicht Investoren die Breite des Grundstücks nach ihren spezifischen Anforderungen zu wählen. Dabei ist die Grundstückstiefe jedoch festgelegt. Die jeweiligen Grundstückstiefen entnehmen Sie bitte den Detailplänen zu den Baufeldern. 

Sollten Sie / Ihr Unternehmen an der Entwicklung eines Grundstücks mit einer Wohn- und gewerblichen Nutzung interessiert sein, nutzen Sie bitte das Bewerbungsformular für Mischgebietsflächen. Dort können Sie Ihre gewünschte Grundstücksbreite eintragen und Angaben zu Art und Umfang der Nutzung des Grundstücks und der zu errichtenden Gebäude machen. Bitte fügen Sie auch - soweit vorhanden - Unternehmensreferenzen bei.

Die DSK GmbH wird daraufhin die Verfügbarkeit des gewünschten Grundstücks prüfen. Nach einer Prüfung der Zulässigkeit der geplanten Nutzung durch den Fachbereich Planen und Bauen der Gemeinde Weilerswist erhalten Sie von der DSK ein Optionsangebot mit einem Kaufpreisangebot. Das Kaufpreisangebot richtet sich nach den im Nutzungskonzept aufgeführten Nutzungen und deren Anteilen. Die Option gilt über sechs Wochen, in der das Grundstück keinen weiteren Interessenten angeboten wird.

In diesem Zeitraum müssen Sie der DSK flächenbezogene Vorentwürfe vorlegen.

Diese sollten mindestens folgende Unterlagen enthalten:

• ein differenziertes Nutzungskonzept mit Angaben der Nutzungen und deren Flächenanteile
• einen grundstücksbezogenen Lageplan (mind. 1:1000)
• Gebäudegrundrisse (mind. 1:500)
• Fassadenansichten
• Gebäude- und Geländeschnitte
• eine kurze Baubeschreibung

Wir werden Ihnen entsprechende Planungsgrundlagen zur Verfügung stellen.

Die DSK wird die Unterlagen auswerten und der Gemeinde Weilerswist vorlegen, die letztendlich über den Verkauf des Grundstücks entscheidet. Ab einer Grundstücksgröße von 2.000 m² werden die Entwürfe dem zuständigen Fachausschuss der Gemeinde Weilerswist zur Entscheidung vorgelegt.

Wird dem Verkauf der Baufelder auf Grundlage der vorgelegten Vorplanungen zugestimmt, erhalten Sie von der DSK ein schriftliches Kaufangebot über die Grundstücke. Zur Versicherung Ihrer Kaufabsicht gegenüber der Gemeinde Weilerswist zahlen Sie dann eine Reservierungsanzahlung von ca. 3% des Kaufpreises. Dieser wird bei Abschluss des notariellen Kaufvertrages auf den Kaufpreis angerechnet.

Sobald die Reservierungsanzahlung auf dem Treuhandkonto eingegangen ist, werden wir die Vermessung des Grundstücks beauftragen. Sie erhalten danach einen Grundstückskaufvertragsentwurf. Die Vorplanungen und das Nutzungskonzept werden Anlage zum Kaufvertrag.

Die Beurkundung des Vertrages muss innerhalb von drei Monaten nach Übernahme des vermessenen Grundstücks in das Liegenschaftskataster erfolgen. Die Frist kann verlängert werden, wenn abzusehen ist, dass das Vorhaben zeitnah begonnen und abgeschlossen wird. Ansonsten behält sich die Gemeinde Weilerswist vor, das Erwerbsangebot zu entziehen und das Grundstück anderweitig anzubieten. Die Gemeinde Weilerswist kommt nicht für entstandene Planungs- und Vertriebskosten auf.